AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
1. Allgemein

1.1 Für unsere Angebote, Geschäftsabschlüsse, Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich die im folgenden aufgeführten AGB. Den AGB Dritter wird in diesem Zusammenhang ausdrücklich widersprochen, sie finden für uns keine Anwendung.

1.2 Alle mündlichen, fernmündlichen oder telegrafisch getroffenen Vereinbarung werden erst in Schriftform gültig.

2. Angebote

2.1 Unsere Angebote sind stets freibleibend und verpflichten nicht zur Auftragsannahme.
3. Lieferzeiten

3.1 Die jeweiligen Lieferzeiten unserer Produkte sind bei der Auftragsannahme vermerkt. Die Lieferzeiten beginnen ab Auftragsklarheit, diese beinhaltet: Eingang verwertbarer grafischer Vorlagen in den vereinbarten Dateiformaten, Freigabe der Beschriftung durch den Kunden, Eingang der Anzahlung. Soweit in der Auftragsannahme nicht anders vermerkt, sind die Lieferfristen unverbindlich.

3.2 Wird ein Liefertermin nicht eingehalten, so ist der Besteller berechtigt, eine Nachfrist von 6 Wochen zu setzen. Bei Nichterfüllung der Lieferung innerhalb dieser Nachfrist kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten.
3.3 Bei höherer Gewalt tritt die Nachfrist erst nach Wegfall dieser in Kraft. Zu höherer Gewalt zählen u.a. Streiks, Rohstoffmangel, Betriebsstörungen und Stockungen in An- und Ablieferung, auch im Bereich unserer Zulieferer.

3.4 Teillieferungen sind gestattet und gelten als in sich abgeschlossene Geschäfte.
4. Lieferung und Montage

4.1 Die Lieferung erfolgt auf Gefahr und Rechnung des Bestellers. Fehlen weitere Angaben des Bestellers, so liefern wir nach unserem Ermessen auf bestem und billigstem Wege. Die Verpackung wird zum Selbstkostenpreis verrechnet. Dies gilt auch für Garantiefälle und bei Montageaufträgen bei denen das Produkt vom Monteur angeliefert wird.

4.2 Die Firma BERLINZEPPELIN führt Montagearbeiten nur an produktbezogener Seite durch. Die Vorbereitung des Montageortes mit Aufhängepunkten/Verankerungen liegt in der Verantwortung und / oder erfolgt auf Gefahr und Genehmigungspflicht des Bestellers.
5. Genehmigungen und Stückprüfungen

5.1. Die Einholung und Erfüllung ggf. notwendiger Genehmigungen und Stückprüfungen für den Einsatz von BERLINZEPPELIN Luftwerbesystemen obliegt dem Besteller. Wird BERLINZEPPELIN mit der Einholung dieser Genehmigungen und Stückprüfungen beauftragt, so sind vom Besteller alle notwendigen Unterlagen und Informationen fristgerecht bereitzustellen. Bestehende Kaufverträge werden durch Erlaß oder Nichterlaß beantragter Genehmigungen und Stückprüfungen nicht berührt.
6. Preise, Konditionen und Stornierungen

6.3 Alle Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung und bis Eingang auf unsere Konten im Eigentum des Versenders.

6.4 Bei Sonderanfertigungen und individuellen Beschriftungen wird der Auftrag nur gegen eine Vorauszahlung bis 75 % des Rechnungsbetrages angenommen und durchgeführt.

6.5 Stornierungen sind binnen 7 Tagen nach Auftragserteilung möglich. In diesem Fall werden 50% Stornogebühr fällig. Bei Sonderanfertigungen, Eillieferungen sowie Heliumbestellungen können wir Stornierungen leider nicht akzeptieren.
7. Gewährleistung

7.1. Die Garantiezeiten unserer Produkte werden jeweils bei Angebotserstellung genannt. Ansonsten gilt die Rechtsprechung nach HGB.

7.2 Transportschäden sind unmittelbar gegenüber dem Frachtführer geltend zu machen und ggf. zu dokumentieren.

7.3 Die Lieferungen sind sofort auf Vollständigkeit und Mängel zu überprüfen. Mängel, Minder- oder Falschlieferungen sind innerhalb von 10 Tagen bei uns zu reklamieren.

7.4 Fehlerhafte Ware ist frei an uns zur Prüfung zurückzusenden. ergibt die Prüfung Herstellungs- oder Materialfehler, so leisten wir nach unserem Ermessen Ersatz, Nachbesserung oder Gutschrift.

7.5 Weitere Ansprüche, insbesondere auf Schadenersatz jeglicher Art, bestehen darüber hinaus nicht.
8. Eigentumsvorbehalt

8.1 Alle Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung aller aus der laufenden Geschäftsbeziehung resultierenden Forderungen unser Eigentum, auch bei eventueller Weiterveräußerung durch den Abnehmer an Dritte.
9. Kennzeichnung

9.1 Eine Weiterverarbeitung oder Modifikation unserer Waren, sowie das Entfernen, Ändern oder Anbringen neuer Typenschilder und/ oder Produktbezeichnungen oder sonstiger Zeichen, die als Ursprungszeichen des Bestellers anzusehen sind, sind unzulässig und werden als Verstoß gegen das Markengesetz strafrechtlich verfolgt.
10. Haftungsbeschränkung

Schadenersatzansprüche aus Vertrag, Unmöglichkeit der Leistung, positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluß, Verzug, unerlaubter Handlung, höherer Gewalt und aus Vandalismus sind sowohl gegen uns als auch gegen unsere Händler und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen.